Pueblos Blancos

Besuchen Sie die weißen Städte von Cádiz. lebe das Natürliche

Listen, Tipps und Ratschläge, um Ihre Reise zu organisieren oder unterwegs zu konsultieren

Um nichts von den weißen Städten von Cádiz zu verpassen

Espera

Fatetar Folk

Als Reaktion auf die große Nachfrage von Volksmusikfans wurde 2004 „Fatetar Folk“ gegründet. Ein Festival, für das das städtische Kulturbüro zuständig ist und sich auf nationaler Ebene für die Förderung dieser Art von Musik durch Amateurgruppen einsetzt und diese fördert. Es handelt sich um eine Veranstaltung, die darauf abzielt, die Musik der typischen andalusischen Folklore am Leben zu erhalten.

Torre Alhaquime

Kapelle der Kunst

Der Künstler aus Cádiz Miguel Sevillano ließ sich bei seinem Werk von der Sixtinischen Kapelle inspirieren, um mit der Kapelle der Kunst seine eigene Hommage zu setzen. Dieses Projekt war das Ergebnis eines Jahrzehnts der Arbeit und gipfelte in der Errichtung eines Tempels mit neoklassizistischen Zügen und verzierten Decken, das demselben Stilmuster folgt wie seinerzeit das des Werks von Michelangelo.

Grazalema

Öffentlicher Waschplatz

Der öffentliche Waschplatz von Grazalema befindet sich im unteren Teil der Stadt, im Nasridenviertel. Er besteht aus sechzehn Becken, acht in jeder Reihe, die miteinander verbunden sind. Dieser Waschplatz wurde in den 1950er Jahren, als es noch kein Wasser in den Häusern gab, von den „Jopiches“-Frauen (aus dem südlichen Stadtteil) benutzt. Die Seife in der Hand und im Hintergrund der Sound des plätschernden Wassers des Guadalete-Flusses waren die Frauen aus Grazalema die Protagonisten eines Rituals, das eine wichtige soziale Funktion innehatte, denn am Waschplatz wurde stets über die Geschehnisse in der Gemeinde gesprochen.

El Bosque

Käsemuseum – Interpretationszentrum

Das Käsemuseum – Interpretationszentrum stellt die Käsetradition zur Schau, die von den Hirten und Handwerksmeistern der Region seit Jahrhunderten gepflegt wird. Für die Herstellung dieser hochwertigen Milchprodukte werden einheimische Tierarten wie die Payoya-Ziege und das Merinoschaf aus Grazalema verwendet. Das Museum hat sich zum Ziel gesetzt, die Besucher auf diese weltweit bekannten Erzeugnisse aufmerksam zu machen.

Arcos de la Frontera

Das Casa de Paletos (Haus der Paletos)

Das „Casa de Paletos“, wie das Haus von den Einheimischen genannt wird, ist ein emblematisches Gebäude der Stadt. Obwohl es seit 1977 im Besitz der Gemeinde ist, diente es seit Jahrhunderten zahlreichen Familien als Wohnhaus. Seit dem 17. Jahrhundert wurde es im Laufe der Geschichte zu zahlreichen Zwecken genutzt, als Ölmühle, Gasthaus oder sogar als Mehlfabrik. Die Renovierungsarbeiten wurden zwischen 2014 und 2015 durchgeführt.

Benaocaz

Calzada Romana (Römerstraße)

Die „Calzada Romana“ (Römerstraße) von Benaocaz ist ein steingepflasterter Weg, auf dem man einen Teil des Naturparks zurücklegen und besichtigen kann, er erstreckt sich von der Gemeinde bis nach Ubrique. In der Zeit der Mauren verband dieser Weg Ubrique Alto mit Benaocaz und dem heute nicht mehr bestehenden Dorf Archite.

Entdecken Sie

arcos setenil alcala torre olvera olvera2 algar espera bornos ubrique villaluenga benaocaz bosque prado grazalema gastor villamartin algodonales zahara puerto gastor gastor benamahoma
video vertodos algar arcos espera bornos villamartin prado bosque benaocaz ubrique villaluenga puerto algodonales zahara olvera grazalema benamahoma gastor torre alcala setenil

Unternehmungen in den weißen Dörfern von Cádiz

Rutas

RÖMISCHE ROUTE

Cádiz konnte sich der Herrschaft des Römischen Reiches nicht entziehen, nachdem die Römer im 1. Jahrhundert n. Chr. in die Provinz kamen. Heute sind noch

Weiterlesen
Rutas

KUNSTHANDWERKS-ROUTE

Die Weißen Dörfer haben eine enge Beziehung zu dem sie umgebenden Naturraum und den aus diesem gewonnenen Produkten. Nur die Gastronomie der Sierra de Cádiz

Weiterlesen
Rutas

BAROCKE ARCHITEKTONISCHE MONUMENTAL-ROUTE

Der Barock bezeichnet die vorherrschende kulturelle, künstlerische und architektonische Zeitepoche zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert. In Andalusien zeichnet sich der Barock durch die Kontinuität

Weiterlesen